Landtechnik-Geschichte(n)

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen anhand von alten Bildern und Texten die Technisierung der Landwirtschaft zeigen, wie sie Mitglieder unseres Vereins erlebt haben.

Landtechnik zwischen 1959 und 1968 auf Gut Heeg

Hier erfahren Sie ein wenig darüber, wie unser Mitglied Bernd Heege auf dem Hof seiner Eltern die Landtechnik kennenlernte. Nicht von ungefähr ist er deshalb auch heute noch von dieser alten Technik begeistert.

Gut Heeg

Bei Landscheid im Kreis Wittlich

Lanz Alldog A1806

Beim Getreidedrillen.

Lanz Alldog A1806

Beim Düngerstreuen und Walzen.

Lanz Alldog A1806

Beim Rübenhacken und Düngerstreuen.

Lanz Alldog A1806

Nach dem Waschen durch unser Mitglied Bernd.

Mähdrescher Claas SF

Baujahr 1958. Auf geht's zum Mähdreschen mit Fahrer Bernd.

Mähdrescher Claas SF

Alles Bestens, es staubt zwar noch nicht, aber der Weizen ist trocken genug.

Mähdrescher Claas SF

Das Getreide wurde auf dem Absackstand in Säcke gefüllt.

Hier mit Bruder Walter auf dem Absackstand.

Mähdrescher Claas SF

Es war noch richtig Arbeit, die mit Bindegarn verschlossenen Säcke auf die Sackrutsche zu befördern und dort zu stapeln.

Hier mit Bruder Rudolf, der die Säcke stapelt.

Mähdrescher Claas SF

Später wurde für den sacklosen Transport ein selbstgebauter Korntank montiert, wie auf diesem Bild zu sehen. 2 Jahre später wurde dieser durch einen Original Korntank von Claas ersetzt.

34PS Deutz F2L514/6.

Heutransport mit Traktor, Heubock und Heugebläse. Nach der Endtrocknung auf einem dreibeinigen Heubock, wurde dieser über eine Vorrichtung an der Dreipunkthydraulik auf den Hof transportiert. Mit einem Gebläse wurde dann das Heu in den Heuschober über dem Kuhstall geblasen und dort verteilt und aufgeschichtet.

 

 

Deutz mit Presse Reviere Casalis

Später wurde dann, sowohl Heu als auch Stroh mit einer Presse aus Reihen aufgesammelt, gepresst, gebunden und auf den Anhänger tranportiert.

Hier wieder der 34 PS Deutz mit einer Mitteldruckpresse Reviere Casalis.

Atlas Hecklader an Schlepper Primus P22

Hier mit Fahrer Bernd Heege auf dem Weg zum Zuckerrüben laden..

Atlas Hecklader

Beim Verladen von Zuckerrübenblättern zum Transport ins Erdsilo.

Atlas Hecklader

Verladen der Zuckerrüben auf den LKW zum Transport in die Zuckerfabrik in Euskirchen.

Fahr D45L, Fendt 230 GT, Deutz D50/1S

Schleppersortiment auf Gut Heeg um 1966:

Fahr D45L mit fest montiertem Hecklader, als Nachfolger des Primus P22.

Fendt 230 GT mit Eigenbau-Frontlader von Rudolf Heege.

Deutz D50-1S mit Krone Miststreuer.

Deutz D50/1S mit B-Heege Frontlader

Der Hecklader wurde später ersetzt durch einen B-Heege-Frontlader am Deutz D50-1S. Für das Verladen der Zuckerrüben konnte hiermit die Zeit halbiert werden.

B-Heege Frontlader

Hier die Entwurfszeichung des Frontladers, den unser Mitglied Bernd Heege konstruiert und im ersten Gesellenjahr bei der LHG in Wittlich gebaut hat.

Fendt Geräteträger 230 GT

Nach dem Lanz Alldog kam der noch wirtschaftlichere und vielseitigere Fendt Geräteträger 230 GT. Hier zu sehen beim Verdichten der Rübenblattsilage.

Landtechnik an der Mosel